www.auditpartner.de » IFS Wholesale, IFS Cash & Carry

IFS Wholesale, IFS Cash & Carry

Der IFS Wholesale / Cash & Carry ist für die Auditierung von Großhandelsunternehmen, Cash & Carry Märkten ebenso wie für Abpackbetriebe für Obst und Gemüse sowie für Eierpackstellen entwickelt worden.

Der IFS Wholesale / Cash & Carry darf auf großhandelsspezifische Aktivitäten, wie z.B. Einkauf, Produktentwicklung, Lagerung, Transport und /oder ausgewählte Behandlungs- und Verarbeitungsaktivitäten mit Lebensmitteln, Haushalts- und Körperpflegeprodukten sowie Verpackungsmaterialien angewendet werden. Ausschließlich die im Standard aufgezählten Behandlungs- und Verarbeitungstätigkeiten sind für definierte Lebensmittelgruppen erlaubt. Zusätzlich gelten Mengenbegrenzungen für Cash & Carry Märkte.

Der Standard definiert zwei Zertifizierungsbereiche (mit jeweils einer eigenen Checkliste) jeweils mit der Option „classic“ (ohne Behandlungstätigkeiten) oder „plus“ (mit Behandlungstätigkeiten):

1.    Großhandel (traditionell),

2.    Cash & Carry (der Großhandels-Kunde stellt die Ware nach dem Prinzip der Selbstbedienung zusammen)

Großhandelsbetriebe wählen grundsätzlich den Zertifizierungsbereich 1, Option classic oder plus je nachdem, ob zugelassene Behandlungsaktivitäten stattfinden oder nicht.

Abpackbetriebe für Obst, Gemüse und Eier lagern, klassifizieren, sortieren, packen ab und etikettieren die Produkte (Primärerzeugnisse). Anzuwenden ist stets der Zertifizierungsbereich „Großhandel plus“.

Cash& Carry Märkte wählen grundsätzlich den Zertifizierungsbereich 2, Option classic oder plus, je nachdem, ob zugelassene Behandlungsaktivitäten stattfinden oder nicht.

Die für die Auditierung anzuwendende Checkliste richtet sich nach dem Kerngeschäft des Unternehmens.

Der IFS Wholesale / Cash & Carry übernimmt das Gliederungssystem des IFS Food in sechs Kapiteln mit den generellen Anforderungen, die auch für großhandelsspezifische Tätigkeiten anwendbar sind. Auch der neue Bereich Food Defense gehört dazu.
Die übliche Auditdauer beträgt 1 Tag für die „classic“ Option und 1,5 Tage für die „plus“ Option.
Das Zertifizierungsintervall ist einheitlich auf 1 Jahr festgelegt.

© 2019